München, 29. Mai 2020 – Dynatrace, die „Software Intelligence Company“, arbeitet mit ERT – einem Entwickler von Software und Devices, die von Medizinforschern 2019 in 75 Prozent der FDA-geprüften klinischen Studien eingesetzt wurden – zusammen. ERT nutzt Dynatrace®, um DevOps-Prozesse zu automatisieren und die Bereitstellung von neuen Anwendungen zu beschleunigen. Dies verkürzt sich von durchschnittlich sechs Wochen auf nur zwei Wochen. Die Applikationen helfen Forschern weltweit dabei, klinische Studien sicher und effizient durchzuführen sowie neue Behandlungsmethoden und Impfstoffe schneller auf den Markt zu bringen. Sie sammeln auch Daten und erstellen Berichte, die Forscher mit den nötigen Nachweisen versorgen, um die Zulassung neuer medizinischer Entwicklungen durch die FDA und andere Regulierungsbehörden weltweit zu sichern.
„Unsere Lösungen sind entscheidend für die Fähigkeit unserer Kunden, neue und möglicherweise lebensrettende Behandlungsmethoden aus dem Labor in Krankenhäuser und Apotheken zu bringen”, sagt Simon Pilar, Director of IT Service Operations, ERT. „Angesichts der möglichen Risiken können es sich unsere Kunden nicht leisten, wichtige Patientendaten oder medizinische Warnhinweise bei klinischen Studien zu übersehen. Daher müssen wir die höchste Qualität, Zuverlässigkeit und Performance bei unseren Lösungen sicherstellen. Gleichzeitig müssen wir unsere Innovationsgeschwindigkeit fortwährend steigern, um unseren Kunden bei der Beschleunigung ihrer Studien zu helfen. Da Dynatrace eine fortschrittliche Observability über unsere DevOps-Prozesse und App Delivery Pipelines hinweg bietet, können wir verhindern, dass fehlerhafter Code jemals in die Produktion gelangt. Somit wird er nie zu einem Problem.“
Die Dynatrace KI-Engine Davis™ überwacht ständig die DevOps-Prozesse sowie App Delivery Pipelines von ERT auf Fehler, Verschlechterungen und Rückschritte. Davis priorisiert automatisch jedes Problem, basierend auf dessen Auswirkung. Dies spart Entwicklern Zeit und gewährleistet, dass das DevOps-Team Probleme finden, verstehen und lösen kann, bevor sie klinische Studien beeinträchtigen. ERT nutzt auch Keptn, die Open-Source-Control-Plane von Dynatrace für Cloud-native Continuous Delivery und Operations. Mit Keptn können von Davis gefundene Probleme automatische Self-Healing-Prozesse auslösen. Dadurch kann ERT die Entwicklungszeit reduzieren und gleichzeitig hohe Standards für Qualität und Präzision setzen.
„Einer der größten Vorteile von Dynatrace ist die einfache Nutzung“, fügt Pilar hinzu. „Wir konnten die Lösung in wenigen Minuten bereitstellen. Dynatrace zeigte sofort unsere gesamte Umgebung und brachte neue Einblicke für unser DevOps-Team. Somit lieferte uns die Plattform einen Mehrwert innerhalb weniger Stunden, statt mehrerer Wochen oder Monate. Die KI-Engine Davis erkennt automatisch die Root Cause jedes auftretenden Problems. Dies spart uns Zeit und wir können zuversichtlich unsere Delivery Pipeline automatisieren. Dynatrace hat die Art, wie wir arbeiten, grundlegend verändert und erlaubt unseren Teams, Software-Innovationen schneller bereitzustellen, den Aufwand zu reduzieren und Zeit zu gewinnen.“
Weitere Details dazu, wie ERT Innovationen für klinische Studien mit Dynatrace und Keptn beschleunigt, erfahren Sie auf der Dynatrace Customer Stories Seite.