München, 22. Juli 2020 Dynatrace, die „Software Intelligence Company“, erweitert seine Software-Intelligence-Plattform: Sie erfasst neu automatisch Metriken aller Services, die von Microsoft Azure Monitor, der Microsoft-Lösung zur Sammlung von Telemetriedaten aus Azure-Umgebungen, unterstützt werden. Durch die Kombination dieser Metriken mit den bereits von der Dynatrace®-Plattform gesammelten Daten erhalten Kunden noch präzisere Einblicke in ihre Azure- und Multi-Cloud-Umgebungen. Ergebnisse sind eine schnellere Akzeptanz der Cloud und eine effektivere digitale Transformation.

Mit dieser Erweiterung wird Dynatrace Metriken aus dem kompletten Satz von über 80 Azure Monitor Services erfassen, die sowohl die Workloads von Anwendungen und Microservices als auch infrastrukturbezogene Services umfassen. Das bedeutet, dass Metriken aus Services wie Azure HDInsight für Apache Hadoop, Spark und Kafka, Azure Container Instances für eine einfache Container-Bereitstellung und Azure Kubernetes Service jetzt automatisch mit den verteilten Tracing-, Log-, User Experience- und anderen Observability-Daten kombiniert werden, welche die Dynatrace-Plattform bereits verarbeitet. Mit diesem reichhaltigeren Datensatz von Azure können Smartcape® von Dynatrace, das die Full-Stack-Topologie eines Kunden kontinuierlich abbildet, und die Dynatrace AI-Engine Davis™ sofort eine breitere Palette von Problemen und Anomalien in Azure-Umgebungen identifizieren und priorisieren sowie noch präzisere Antworten liefern. Damit sparen Unternehmen Zeit, Geld und Ressourcen.

„Dynatrace wurde speziell für Cloud-Umgebungen wie Microsoft Azure entwickelt, wobei Automatisierung und Intelligenz Kernfunktionalitäten sind“, so Steve Tack, SVP Product Management, Dynatrace. „Während wir schon immer verteiltes Tracing und Einblicke auf Code-Ebene für Anwendungen bereitgestellt haben, die auf Azure laufen, ermöglicht die Erweiterung unserer Plattform zur Aufnahme sämtlicher Metriken von allen Azure Monitor Services den Kunden von Dynatrace und Azure, mehr Dienste in die Cloud zu migrieren sowie noch schneller, mit größerer Sicherheit und weniger Risiko zu transformieren.“

„Die Notwendigkeit einer schnelleren digitalen Transformation treibt Unternehmen dazu, ihre Investitionen in die Cloud-Native-Entwicklung mit Microsoft Azure zu erhöhen“, sagt Casey McGee, Vice President, Global ISV Sales, Microsoft. „Wir freuen uns, dass Dynatrace seine AI-gestützte Software-Intelligence-Plattform erweitert, um Metriken aus allen Azure Monitor Services aufzunehmen und so mehr Automatisierung und höhere Intelligenz zu ermöglichen. Beides sind entscheidende Kriterien für die Kunden bei der Transformation.“

Die neue Funktion von Dynatrace, Metriken aus allen Azure Monitor Services zu erfassen, wird innerhalb der nächsten 90 Tage verfügbar sein. Weitere Informationen über diese Erweiterungen der Dynatrace-Funktionen für Microsoft Azure finden Sie im Dynatrace-Blog oder in einer Dynatrace Power Demo.