München, 2. Dezember 2020 – Das Software-Intelligence-Unternehmen Dynatrace (NYSE: DT) erweitert seine Partnerschaft mit SAP, um die weltweit führenden Einzelhändler auf eine erfolgreiche Saison über den Cyber Monday hinaus vorzubereiten. Mit dieser mehrjährigen Vereinbarung positioniert sich Dynatrace® als strategischer Observability-Partner für die SAP® Commerce Cloud. Somit sind die Funktionen von Dynatrace® für das Digital Experience Monitoring, einschließlich Real User Monitoring und Synthetic Monitoring, sowie die präzisen Antworten seiner KI-Engine Davis™ jetzt für SAP Commerce Cloud, Digital Experience Monitoring, verfügbar. Kunden können diese Lösung über den Online-SAP-Store abonnieren. Damit verbessern Händler die Kundenzufriedenheit und Online-Conversions, indem sie jeden Schritt in der User Journey optimieren. Das gilt vom ersten Klick auf eine mobile Anwendung oder Website bis hin zu Einblicken auf Code-Level, welche die Leistung der zugrunde liegenden Cloud-Services detailliert zeigen.

„Im Rahmen unserer digitalen Transformation mussten wir unseren elektronischen Handel auf eine fortschrittlichere Plattform umstellen. Dies erforderte ein Digital Experience Monitoring, um genau zu verstehen, welche Verbesserungen zu priorisieren waren, und um sicherzustellen, dass alles wie erwartet funktioniert“, sagt Christoferson Chua, B2B E-Commerce Lead Developer bei ASICS. „Die kombinierte Leistung des Digital Experience Monitoring von Dynatrace und der SAP Commerce Cloud hilft uns dabei, Engpässe in unseren E-Commerce-Integrationen zu verstehen und zu lokalisieren. So können unsere Teams proaktiv Innovationen und Optimierungen vorantreiben, um eine schnelle und reaktionsfähige Storefront zu erhalten. Letztendlich erlaubt uns dies, unsere Beziehungen zu Kunden und Partnern sowie unseren Markenwert zu stärken.“

Laut aktuellen Studien von Deloitte steigen die digitalen Weihnachtseinkäufe im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um 25 bis 35 Prozent. Das zeigt die Vorliebe der Verbraucher für Online-Shopping im Zuge der Pandemie. Da Einzelhändler ihre digitalen Strategien verbessern wollen und der Wettbewerb sich verschärft, ist eine kontinuierliche Optimierung der digitalen User Experience unerlässlich.

Durch die Einbettung der KI-gestützten Funktionen für Observability und Digital Experience Monitoring von Dynatrace in die SAP Commerce Cloud erhalten Kunden ein tieferes Verständnis für Anwendungen und Microservices, die in ihrer Umgebung ausgeführt werden. Das gilt auch für Dienste von Drittanbietern. Dynatrace kann Anomalien wie Abstürze von mobilen Apps, Fehler oder Performance-Probleme identifizieren, diese nach ihren geschäftlichen Auswirkungen priorisieren und eine präzise Bestimmung der Root Cause durchführen. So verstehen digitale Teams, wie die Anwendungsperformance und neue Funktionen die Business KPIs, einschließlich Conversions und Umsatz, beeinflussen. Auf diese Weise können sie die User Experience über mobile, Web- und andere Edge-Device-Kanäle hinweg kontinuierlich optimieren.

„Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Einzelhändler und während des Cyber Monday stürzt Ihre mobile App oder Website ab. Was würden Sie tun?“, fragt Michael Allen, VP of Global Partners bei Dynatrace. „Die Erweiterung der Funktionen für KI und Digital Experience Management von Dynatrace auf SAP Commerce Cloud hilft Einzelhändlern, genau zu wissen, was in ihrer Umgebung passiert – und das über mobile, Web- und andere Edge-Kanäle hinweg. Sie erkennen, wo die Probleme mit den größten Auswirkungen liegen und wie die Performance ihrer digitalen Services ihre Geschäftsergebnisse beeinflusst. Dies trägt dazu bei, dass selbst in den kritischsten Momenten und an Tagen mit hohem Traffic ein perfektes digitales Nutzererlebnis geboten wird.“

„Als eine von Analysten anerkannte, marktführende Handelslösung konzentriert sich SAP Commerce Cloud darauf, unseren Kunden die bestmöglichen Erlebnisse und Ergebnisse zu bieten, damit sie das Gleiche für ihre Kunden tun können“, so Riad Hijal, Global Head and VP, Commerce Strategy and Solution Management bei SAP. „Zuverlässige Observability-Funktionen sind ein grundlegendes Element einer hochverfügbaren Handelslösung. Durch die Integration der Funktionen für Observability und Digital Experience Monitoring von Dynatrace in die SAP Commerce Cloud können Kunden die gesamte End-to-End-Landschaft noch besser überwachen: von der Infrastruktur über die Anwendungsperformance bis hin zur digitalen Customer Journey in der Storefront.“

SAP Commerce Cloud, Digital Experience Monitoring, einschließlich der Funktionen von Dynatrace, wurde im Oktober 2020 veröffentlicht. Weitere Produktdetails und Kaufmöglichkeiten von SAP Commerce Cloud, Digital Experience Monitoring, finden Sie im SAP Store.

Dynatrace
Dynatrace liefert Software-Intelligenz, um die Cloud-Komplexität zu vereinfachen und die digitale Transformation zu beschleunigen. Mit automatischer und intelligenter hochskalierter Observability liefert unsere All-in-One-Plattform präzise Antworten über die Performance von Anwendungen, die zugrunde liegende Infrastruktur und die User-Experience aller Benutzer. Dies ermöglicht Organisationen, schneller Innovationen zu schaffen, effizienter zusammenzuarbeiten und mit deutlich weniger Aufwand Mehrwert zu liefern. Aus diesem Grund vertrauen viele der weltweit größten Unternehmen Dynatrace® bei der Modernisierung und Automatisierung des Cloud-Betriebs, der schnelleren Veröffentlichung besserer Software und der Bereitstellung konkurrenzloser digitaler Erfahrungen.
Neugierig darauf, wie Sie Ihre Cloud vereinfachen können? Gerne zeigen wir Ihnen wie. Laden Sie einfach unsere kostenlose 15-Tage-Testversion herunter.
Um mehr darüber zu erfahren, wie Dynatrace Ihrem Unternehmen helfen kann, besuchen Sie unsere Webseite: https://www.dynatrace.com, unseren Blog und folgen Sie uns auf Twitter @dynatrace.
SAP Disclaimers
Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern.
Weitere Informationen und Hinweise zu Marken finden Sie unter https://www.sap.com/copyright. Alle anderen erwähnten Produkt- und Dienstleistungsnamen sind Marken der jeweiligen Unternehmen.